Hoffnung

Svandis ging heut früh mit Equipalazone (Entzündungshemmer / Schmerzmittel) recht anständig. Konnte da auch schon kaum Puls fühlen – ganz im Gegensatz zu gestern.
Aber da ich natürlich einen “anderen” Blick auf Rehepferde habe, war sie für mich natürlich auffällig.
Heut abend, kurz vor 17 Uhr kam die Tierärztin. Ich war gerade dabei, die Hufschuhe und den Hufverband abzumachen. Ist ja klar, das ich als als Erstmaßnahme einen entlastenden Hufverband anlege und meinem Pferd entsprechende Medikamente gebe. Frau Dr. konnte vorn links so gut wie gar keinen Puls fühlen und vorn rechts war Minimal fühlbar. Geradeausgehen kein Problem, geringer Wendeschmerz aber auch nicht doll. Aderlass wurde zunächst als nicht notwendig angesehen, wenn ein Pferd nach nur 2x Equipalazone so super drauf anspricht, habe ich
1tens schnell und richtig reagiert
2tens ganz genau gewusst was ich tu
Soll 1 Woche Equipalazone geben, und alles so machen wie bisher -d.h. kühlen, massieren, für Bewegung sorgen… Keine Weide mehr dieses Jahr, nächstes Jahr überlege ich mir das schwer. Björt dürfte ja, aber die geht ja nicht allein auf die Weide. Maulkorb hab ich zum Glück noch nicht weggeworfen.
Morgen (am Feiertag) kommt der Hufschmied und sieht nach Svandis. Wenn er meint, es muss ein Beschlag drunter. Dann lasse ich das machen. Die Tierärztin hat vorn rechts zwar einen leicht druckempfindliche Stelle gefunden, auch nachgeschnitten, aber nichts “Geschwür” mäßiges gefunden. Da soll der Schmied auf jeden Fall morgen nachsehen, meinte sie. Sie wollte nur nicht zu tief gehen, eben weil alles Empfindlich ist.

Als die Tierärztin weg war, habe ich wieder Hufverbände angelegt (so schlecht wie seit Jahren nicht mehr *grummel*) und Svandis in den Stall gebracht. Dort trabte (!!!) sie erstmal munter den gesamten Paddock hinunter und wieherte zu den 6 Nachbarpferden.
Ich bin dann mit Björt noch die Hausrunde geritten. Sie war ganz lieb und ist heute auch mal nur Schritt gegangen. Die Wege sind fast unpassierbar. Alles nur noch nass, matschig, rutschig. Björt zog es vor auf der Straße zu gehen. Björt war jedenfalls goldig lieb.
Ziel hier: Björt artig bekommen, so das sie akzeptiert, das Svandis als Handpferd mitkommt und langsamer geht als Björt… Das wird noch “harte Arbeit” aber Svandis braucht Bewegung und Björt auch- und da Svandis erstmal nicht geritten werden kann, ist Handpferd wohl das beste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.