Tierparkbesuch

Ab und zu muss man einfach mal woanders hin. Meine Freundin und ich wollten ursprünglich nach Hannover zur “INFA” – doch kurzfristig haben wir uns anders entschieden und sind lieber in den Reinhardswald zum Tierpark Sababurg gefahren.

Eingangsbereich morgens um 11 Uhr

Wildschwein

Gleich nach dem Eingangsbereich kommen Waschbären, Streichelzoo und meine speziellen Freunde. In einem festen Gehege können die Wildschweine von mir aus ihr Unwesen treiben – aber nicht bei mir daheim auf meiner Wiese.

Mufflon

Wir sind über schöne Wege zwischen den weitläufigen Gehegen gelaufen und auf (leider) geschotterten Spazierwegen unter den uralten Eichenbäumen. Da wir Dexter nicht mitgenommen hatten, konnten wir auch die Kontaktbereiche (Bauernhof, Streichelzoo, Esel, Schafe, Mufflons und Pinguine) betreten.

Grautier

Esel

Przewalskipferd

Tarpane


Auch die Wölfe, Luchse, Vielfraße und so weiter haben wir gesehen. Die Gehege sind groß und weitläufig, so das man manchmal Pech hat und die Tiere nicht erblickt. So ging es uns bei den Elchen. Die haben wir nicht entdeckt.
Zum Mittagessen gönnten wir uns eine leckere Bratwurst und zur Kaffeezeit haben wir uns mit frischen Crepes und Kaffee unter eine Eiche gesetzt. Um 16.15 Uhr sahen wir noch bei der Greifvogel Flugshow zu und sind nochmal eine kleine Runde um einen Ententeich gelaufen. Dann machten wir uns wieder auf den Heimweg. Um kurz vor 19 Uhr lieferte meine Freundin mich wieder daheim ab.
Es war ein sehr schöner Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere