Kleiner Mann wieder beim Arzt

Dieses Jahr ist einfach nicht optimal für Dexter. Seit etwa eineinhalb Wochen macht mir der kleine Mann etwas Sorgen. Die Pfote ist gut verheilt, er läuft wieder am Pferd mit, er spielt wie verrückt Fußball und liebt es abends mit den “geschenkten” Tennisbällen zu spielen. Aber vor ein paar Tagen hat er beim Bällchenspielen plötzlich aufgejault und wollte dann den Ball nicht mehr ins Maul nehmen. Auch am Folgetag und die nächsten Tage versuchte er zwar mit den Bällchen zu spielen, aber das Maul aufmachen tat ihm weh. Selbst beim Gähnen kam/kommt ab und zu ein leichter Schmerzlaut. Also habe ich bei der Tierärztin einen Termin vereinbart. Heute war es soweit. Um 18 Uhr durften wir in die Praxis kommen. Wegen der Hygiene- und Schutzmaßnahmen bezüglich der Corona-Pandemie durfte ich nicht mit ins Behandlungszimmer. Im Wartebereich wurde mit Abstand besprochen, was Dexter so hat und dann musste er mit Ärztin und Helferin gehen, was ihm nicht so gefallen hat. Natürlich hatte ich darauf hingewiesen, dass ins Maul gucken, genau wie Pfoten verarzten, nicht zu seinen Lieblingsbeschäftigungen gehört. Die Tierärztin meinte hinterher, dass er sich ganz gut benommen hat, aber nicht alles mit sich machen lassen wollte. Im Maulbereich konnten keine Auffälligkeiten festgestellt werden. Splitter oder Zahnfleischverletzungen gibt es nicht. Die Zähne und das Zahnfleisch sind in Ordnung, Vereiterungen nicht sichtbar. Vermutlich hat er zu viel mit den Tennisbällen gespielt und der Kiefer ist gereizt. Der Hals scheint auch leicht entzündet zu sein, aber richtig untersuchen ging nicht, da das Maul nicht weit genug aufging. Dexter bekam Schmerzmittel und ein Antibiotika. Das ganze nun eine Woche. Dann sollte es deutlich besser sein. Wenn nicht, müssen wir nochmal hin und über weitergehende Untersuchungen nachdenken.
Also, Daumendrücken, dass es wirklich nur gereizt bzw entzündet ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.